Hundetraining/Hundeerziehung

Training umfasst die Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen.

Beispiele dafür sind alle Signale/Kommandos, Übungen und Kunststücke, die Sie Ihrem Hund im Laufe seines Lebens beibringen können/möchten.

 

Unter Erziehung versteht man soziales Handeln, welches Lernprozesse unterstützt, um dauerhafte Veränderungen des Verhaltens zu erreichen.

Beispiel hierfür ist die Herstellung einer guten Mensch-Hund-Beziehung auf Basis der Rudelstruktur.

 

Ich zeige Ihnen wie Sie Ihren Hund zu einem zuverlässigen Begleiter für den  Alltag Trainieren/ Ausbilden, aber auch wie Sie eine gute und vor allem artgerechte Beziehung aufbauen, bzw. Ihre gemeinsame Beziehung festigen können.

Kommandos, bzw. Signale wie z.B. "Sitz", "Platz", "Bleib", sollte jeder Hund mit Freude ausführen können und auch müssen.... nicht zuletzt um seine eigene Sicherheit

zu gewährleisten.

Aber auch das "Bordsteintraining", die "Leinenführigkeit" oder das "Deckentraining", um nur einige zu nennen,

werden trainiert.

Ich betreibe eine mobile Hundeschule und wir arbeiten bei Ihnen zu Hause oder an einem von Ihnen gewünschten Ort ( z.B. Arbeitsplatz, Hundewiese), denn ich arbeite da, wo Hundetraining und auch Hundeerziehung hingehört, in Ihren Alltagssituationen und in Ihrer gewohnten Umgebung!

Die Einbeziehung der Persönlichkeit eines Hundes ist ein wesentlicher Bestandteil für meine Arbeit mit Mensch und Hund.

Dadurch wird jedes Training ganz individuell auf jedes Mensch-Hund-Team zugeschnitten.

Wir arbeiten an dem, was Sie mit Ihrem Hund im Alltag oder auch in besonderen Situationen brauchen.

Ich höre von Hundehaltern auch schon mal: "Mein Hund ist doch schon zu alt, der lernt doch nichts mehr!"

IRRTUM !!!

Hunde lernen ein Leben lang, so wie wir auch.

Oder behaupten wir von Menschen, welche zu den Ü 40 gehören, die können und wollen nichts mehr lernen? Sicherlich nicht. Aber dann sollten wir es auch nicht den Hunden unterstellen.

Richtig ist, dass ältere Hunde nicht mehr so schnell lernen wie Welpen, aber dennoch können und möchten sie lernen.

Meine jetzige Hündin habe ich mit Ende ihres sechsten Lebensjahres zu mir geholt.

Ich kann sagen, sie ist sehr eifrig mit dabei wenn es heißt, Training = Lernen...und das auch, obwohl in ihrer Vergangenheit weder Hundeerziehung noch Hundetraining irgendeine Rolle gespielt hatte.